Denise Bormann-Ervens „Adwoa – Das schwarze Einhorn“

Neulich gewann ich bei Lovelybooks ein Rezensionsexemplar, das mich im besten Sinne überrascht hat: „Adwoa – Das schwarze Einhorn“. Das Kinderbuch aus der Feder von Denise Bormann-Ervens handelt von gleich drei Außenseiterinnen mit unendlich viel Herz, denen selbst ein weithin sichtbares Handicap nicht im Wege steht… (Zum Weiterlesen: Klick auf die Überschrift!)

Dorothee Kremers „Der Marmeladenkönig und andere fruchtige Märchen“

Wer hätte gedacht, dass unter den Begriff „Nachhaltigkeit“ auch der Einkauf saisonaler und regionaler Produkte fällt? Dabei haben die süßesten Erzeugnisse der hiesigen Flora erst ab dem Spätsommer Hochkonjunktur! Um der Warte- und Erntezeit noch mehr Zauber zu verleihen, empfiehlt es sich, Dorothee Kremers „Der Marmeladenkönig und andere fruchtige Märchen“ in gemütlicher Runde vorzulesen… (Zum Weiterlesen: Klick auf die Überschrift!)

Irene Matts „Zauberschön“

Angst ist nicht nur ein schlechter Ratgeber, sondern auch ansteckend. So passiert es, dass in Irene Matts Märchenroman „Zauberschön“ (2019) das Königreich Florapis, wo einst Milch und Honig flossen und die Menschen in Einklang mit der Pflanzenwelt lebten, den Bach runtergeht. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt! Ein zeitloses und zugleich hochaktuelles Buch vom Wert des Innovationswillens und einer grenzüberschreitenden Freundschaft. (Zum Weiterlesen: Klick auf die Überschrift!)