Susanne Stöcklin-Meiers „Von der Weisheit der Märchen“

Was macht den Menschen menschlich und was macht das Leben lebenswert? Genau das an die nächste Generation zu vermitteln, ist Teil einer breitangelegten Märchenprophylaxe. Denn Susanne Stöcklin-Meier zeigt, dass unsere Werte, wie sie in überlieferten Geschichten stecken, universell sind, also unabhängig vom kulturellen Hintergrund und dem individuellen Elternhaus… (Zum Weiterlesen: Klick auf die Überschrift!)

Dorothee Kremers „Der Marmeladenkönig und andere fruchtige Märchen“

Wer hätte gedacht, dass unter den Begriff „Nachhaltigkeit“ auch der Einkauf saisonaler und regionaler Produkte fällt? Dabei haben die süßesten Erzeugnisse der hiesigen Flora erst ab dem Spätsommer Hochkonjunktur! Um der Warte- und Erntezeit noch mehr Zauber zu verleihen, empfiehlt es sich, Dorothee Kremers „Der Marmeladenkönig und andere fruchtige Märchen“ in gemütlicher Runde vorzulesen… (Zum Weiterlesen: Klick auf die Überschrift!)

Serena Valentinos „Die Schönste im ganzen Land“

Vorfreude ist die schönste Freude, doch habe ich mich umsonst auf Serena Valentinos Buch-Serie gefreut? Den Bösewicht-Reigen eröffnet das psychologische Profil von Schneewittchens Stiefmutter, die böse Königin. „Die Schönste im ganzen Land“ handelt davon, wie Minderwertigkeitskomplexe mit jeder neuen Generation weitergereicht werden. Betörend, von der ersten bis zur letzten Seite! (Zum Weiterlesen: Klick auf die Überschrift!)